Mensch-Maschine-Interaktion

Kapitel 14: Experience Design

Übungsaufgaben

  • Angenommen, Sie haben eine Stunde Freizeit und einen Computer mit Internetzugang. Wie würden Sie diese Stunde verbringen, und warum? Analysieren Sie, welche psychologischen Bedürfnisse durch den von ihnen dann genutzten Dienst (z.B. Web, E-Mail, soziale Netze, Online-Spiel) angesprochen werden, auf welchem Wege dies passiert, und was davon aktiv durch die Entwickler gestaltet ist, bzw. was vermutlich Zufall bei der Entstehung des Dienstes war.

    Im Durschnitt werden wir alle in unserer Freizeit, wenn wir sie am Computer verbringen wohl im Web surfen, E-Mails lesen, soziale Netze checken oder updaten, o.ä. Am Beispiel E-Mail: Hier haben wir ein Bedürfnis nach Verbundenheit bei privater Nutzung. Bei beruflicher Nutzung suchen wird zusätzlich Kompetenz und Sicherheit. Dies liegt alles aber allein in der Sache begründet und nicht im Design von E-Mail. Am Beispiel Facebook: Hier leben wir unser Bedürfnis nach Verbundenheit, Selbstachtung, Anerkennung und Beliebtheit aus. Letzteres war vermutlich das Entwurfsziel des Netzwerkes und wird beispielsweise durch die "Like" Funktion explizit angesprochen.

  • Vergleichen Sie die hedonistischen und pragmatischen Qualitäten von zwei Webseiten Ihrer Wahl. Verwenden Sie dazu den Attrakdiff-Fragebogen. Informieren Sie sich dazu im Internet, z.B. unter http://attrakdiff.de/. Diskutieren Sie die Unterschiede der beiden Webseiten.